Das Historische Stadtarchiv. Eine Schatztruhe der Stadt

Unbenannt.jpg

Die Geschichte des Stadtarchivs beginnt spätestens im 11. Jh. als für den Verband von Marktleuten in Halberstadt die Aufbewahrung der an sie verliehenen Privilegien aus Rechtsgründen notwendig wurde. Erstmals Erwähnung findet es in einem Protokolleintrag vom 17. Mai 1632.

Akten_im_MagazinDas Historische Archiv der Stadt Halberstadt ist das historische Gedächtnis der Stadt. Das Spektrum dieser Überlieferung reicht von mittelalterlichen Pergamenturkunden bis zu den Informationen auf modernen Datenträgern unserer Tage.

Daneben übernimmt und sichert das Archiv aber auch stadtgeschichtlich relevante Unterlagen nichtamtlicher Provenienz, z.B. von Firmen, Vereinen oder Privatpersonen. Einen weiteren wichtigen Dokumentationsbereich bilden die verschiedenen archivischen Sondersammlungen wie Fotos, Karten und Pläne, Film- und Tondokumente und Plakate.

Außerdem hält das Stadtarchiv eine reichhaltige Fachbibliothek mit stadt- und landesgeschichtlicher Literatur bereit. Dieses Material wird vom Archiv sachgerecht aufbereitet und der Verwaltung, der Forschung und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

aussenansichtSeit 1995 finden Sie das Städtische Archiv am Domplatz. Ein Anbau am historischen Gebäude des Literaturmuseums "Gleimhaus" ermöglichte auch die fachgerechte Unterbringung der historischen Archivbestände der Stadt.

In den Magazinen lagern rund 1000 lfm. Archivalien, darunter 580 lfm. Akten, ca. 1.000 Urkunden, 5900 Karten, Pläne und Risse, 25.000 Fotos sowie eine umfangreiche Zeitungssammlung und eine 10.000 bändige Archivbibliothek.


 

Zurück