Der Förderverein des Museum. Stütze und Hilfe für das Museum

foerderverein

bildergeschichtsverein01Der Geschichtsverein wurde mit der Gründungsversammlung am 3. April 1990 als "Harzverein für Geschichte und Altertumskunde für das nördliche Harzvorland e. V. Halberstadt neu gegründet. Er sollte an die Tradition des 1868 gegründeten Harzvereins für Geschichte, wie er bis zu seinem Verbot in der früheren DDR bestand, anschließen. 1992 wurde der Name des Vereins in den heute noch gebräuchlichen geändert: "Geschichtsverein für Halberstadt und das nördliche Harzvorland e. V. Förderverein des Städtischen Museums"

bildergeschichtsverein02Aufgaben und Zweck des Vereins

Der Geschichtsverein sieht seine Aufgabe einmal in der Vermittlung von neuen Erkenntnissen zur Kunst- und Kulturgeschichte, aber auch überregionale Themen werden behandelt. Dies erfolgt in Form von Vorträgen, Exkursionen und der Herausgabe der Heimatzeitschrift "Zwischen Harz und Bruch" und anderer Veröffentlichungen.
Neben diesen Aufgaben spielt die Fördertätigkeit des Vereins für das Städtische Museum Halberstadt eine wesentliche Rolle, welche aufgrund der wirtschaftlichen Situation der Stadt Halberstadt, als Betreiber dieser Einrichtung, weiter an Bedeutung zunimmt.

bildergeschichtsverein03Vor allem die finanzielle Unterstützung des Museums sieht der Verein als seine Hauptaufgabe an. Dies betrifft die Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen, vor allem die Finanzierung der Kataloge oder sonstiger ausstellungsbegleitender Literatur, die Beschaffung von Literatur, sowie den Ankauf und die Restaurierung von Exponaten. Die vom Verein erworbenen Exponate und zum Teil auch die Literatur verbleiben im Besitz des Geschichtsvereins und werden als Dauerleihgaben dem Museum für seine Arbeit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die finanziellen Grundlagen für diese Fördertätigkeit sind Spenden, die Mitgliederbeiträge, Fördermittel von Stadt, Landkreis und Land.

Aufbau und Organisation des Geschichtsvereins

Die Mitglieder des Vereins wählen alle 2 Jahre während der jährlichen Jahreshauptversammlung entsprechend der Vereinssatzung aus ihren Reihen einen aus vier Mitgliedern bestehenden Vorstand. Dieser besteht aus dem 1. und dem 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem Schriftführer. Jeweils im Folgejahr erfolgt die Wahl der beiden Kassenprüfer.
Der 2. Vorsitzende ist in der Regel ein leitender Mitarbeiter des Städtischen Museums Halberstadt. Allerdings bedarf dieser, wie die übrigen Vorstandsmitglieder, der Zustimmung durch die Mitglieder des Vereins bei der Vorstandswahl, außerdem muss er ebenfalls Mitglied des Geschichtsvereins sein.

Die Veranstaltungen und Exkursionen des Vereins

bildergeschichtsverein04Jeden dritten Mittwoch im Monat führt der Verein, in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Museum, eine Abendveranstaltung, in Form von Vortragsveranstaltungen, und jährlich mindestens zwei Exkursionen durch. Die Themen variieren, sind meist regionalbezogen, wobei die Grenzen nicht so eng gezogen sind. Sie reichen von der Alltagskultur unserer Vorfahren, oft mit praktischen Beispielen, über Themen zur Stadt- und Landesgeschichte und die Ergebnisse aktueller archäologischer Grabungen bis zur Kunst- und Architekturgeschichte. Aber auch Themen zur Technikgeschichte sind im Programm enthalten.
Somit wird ein weit gefächertes Programm geboten, wofür immer auch entsprechend kompetente Referenten gewonnen werden konnten, wobei auch Laien zu Wort kommen, die sich in ihrer Freizeit mit den verschiedenen Themen auseinander setzen. Die Veranstaltungen des Geschichtsvereins sind öffentlich. Die vom Verein organisierten Exkursionen waren bisher meist restlos ausgebucht. Auch bei diesen Veranstaltungen war eine fachkundige Führung garantiert.
Informationen zu den aktuellen Exkursionen finden sie hier

Mitgliederarbeit

bildergeschichtsverein05Neben den Vortragsveranstaltungen und Exkursionen, welche öffentlich zugänglich sind, werden auch vereinsinterne Veranstaltungen durchgeführt, wie spezielle Exkursionen, Zusammenkünfte der Mitglieder bei Grillabenden und der jährlichen Weihnachtsfeier. Die Mitglieder des Vereins haben in den Städtischen Museen freien Eintritt.
Viele Mitglieder sind nicht "nur" Besucher und Zuhörer bei Veranstaltungen, sondern werden auch selbst aktiv und engagieren sich für das Museum und auch für die Stadt als Stadtführer oder in der aktiven Mitarbeit bei der Vorbereitung von Ausstellungen und Veranstaltungen.


Mitgliedsantrag (.pdf)

Spenden an den Förderverein sind steuerlich absetzbar und kommen direkt der Arbeit unseres Fördervereins und dem Städtischen Museum zugute.
Harzsparkasse

BLZ              810 520 00

Konto          3201 254 91

IBAN DE 92 8105 2000 0320 125491

BIC NOLADE 21 HRZ

Steuernummer
117/143/41962 Finanzamt Quedlinburg

Sie erreichen uns über das Städtische Museum Halberstadt.


Zurück