Aktuelles

weitere Aktuelle Meldungen

Pressemitteilungneu | Pressemeldungen | Aktuelles - Kultur+Freizeit

Großer Bahnhof für Alexander Kluge im Gleimhaus

Ehrenbürger Alexander Kluge - zum 92. Geburtstag ©Stadt Halberstadt_Holger Wegener

Alexander Kluge, seit 2017 Ehrenbürger der Stadt Halberstadt, feierte am Mittwoch seinen 92. Geburtstag. Typisch für ihn als Menschen eröffnete er als Geschenk an seine Heimatstadt im Gleimhaus die von ihm konzipierte Ausstellung "Enlightenment (= Aufklärung). Eine Ausstellung für meine Heimatstadt.“

Die Ausstellung beleuchtet über mehrere Stationen die verschiedenen Facetten der Aufklärung und ist bis zum 20. Mai zu sehen. Staatsminister Reiner Robra würdigte zur Ausstellungseröffnung den Künstler als „Seelenverwandten und Glücksfall" für Halberstadt.

Stadtratspräsident Dr. Volker Bürger und der stellvertretende Oberbürgermeister Thomas Rimpler überreichten als Geschenk der Stadt Halberstadt die Idee für eine neue virtuelle Tour namens „Literarischer Rundgang durch Halberstadt“. Alexander Kluge ist eingeladen, den Rundgang zusammen mit der Direktorin des Gleimhauses, Dr. Ute Pott, zu gestalten und so seine Halberstädter Lebensstationen sichtbar zu machen.

Oberbürgermeister Daniel Szarata: „Die Stadt Halberstadt ist ihrem Ehrenbürger und dem großen Filmkünstler Alexander Kluge sehr dankbar. Sein Werk ist eng verbunden mit den Erlebnissen aus seiner Jugendzeit, natürlich mit dem Schicksalstag des 8. April 1945, den er selbst erlebt und überlebt hat. Der Tag der Bombardierung seiner „Vaterstadt“ prägt sein Werk bis heute mit der unvergänglichen und aktuellen Botschaft nach Frieden in der Welt.“ 

Lesen Sie mehr dazu im ausführlichen Bericht des MDR (Link)

https://app.mdr.de/mdr-aktuell/appdocuments/alexander-kluge-ausstellung-halberstadt-app-kultur-news-100

Alexander Kluge wurde 1932 in Halberstadt geboren und ist deutscher Filmemacher, Fernsehproduzent, Schriftsteller, Drehbuchautor, Philosoph und Rechtsanwalt. Kluge gilt als einer der vielseitigsten deutschen Intellektuellen. Er wurde in den 1960er- und 1970er-Jahren als einer der einflussreichsten Vertreter des Neuen Deutschen Films bekannt, den er in Theorie und Praxis mitbegründet und weiterentwickelt hat. Als Autor machte er sich vor allem durch Kurzgeschichten einen Namen und gehörte zum Kreis der Gruppe 47, außerdem verfasste er wissenschaftliche und philosophische Arbeiten. 1987 gründete er die Produktionsfirma dctp, mit der es ihm gelang, eine Plattform für unabhängige Programme im deutschen Privatfernsehen zu schaffen.

www.kluge-alexander.de

© Jeannette Schroeder E-Mail

Zurück